Aronson Karl

Karl Aronson (geb. in Königsberg, gest. in 1926), Regierungsbaumeister, Rote Adler-Orden IV Klasse (1911). Sein Sohn, Willy Aronson, was Opersänger in Berlin, gestorben in Ausschwitz.

Bauten:

Beuthen: Ausführungsentwurf des Neubaus vom Land- und Amstgericht (z.Z. Stadtverwaltung) - 1913-1916

Könighütte: Oberrealschule (1908-1911)

Königsberg: Bauleitung bei der Restaurierung des sog. Schlüterbaus (eines Flügels des Königlichen Schlosses (1890-1993)