Wrocławska 3



Historische Adressen:

Tarnowitzerstr. 30a / Tarnowitzer 30 (w 1937)

Baujahr:

1903

Architekt:

Antoni Sobociński 

Bauherr:

Adolf Schwiedernoch




Baubeschreibung:

5-geschossiges Bürgerhaus mit kleinem Seitenflügel. Symmetrische Fassade mit Giebelwand im mittleren Teil mit eklektischen Formen und mit Jugendstilelementen. An der Fassade stilisierte Blumendekors, Initiale „A.S.” (Adolf Schwiedernoch ) das Baujahr - 1903, Profile eines Mannes und einer Frau mit Lorbeeren sowie Bildnisse von Bacchus auf einem Fass und Hopfenernte. In der Giebel Personifikationen des Gleichgewichts (mit Hermesstab) und guter Ernte (mit Thyrsos). Wahrscheinlich auch (nicht erhaltene) Skulptur eines Adlers.



Sonstiges (Eigentümer, Umbauten usw.):

Eigentümer:

1903-1937 - Adolf Schwiedernoch (1858 -1904, Breslau), Eigentümer der Wein- und Likörfabrik bei Poststr. 1, und seine Frau Marie (1865 - 1931), begraben am Friedhof Mater Dolorosa, danach Schwiedernoch’sche Erben unter der Verwaltung von Georg Schwiedernoch (geb.1892, Abitur in 1912 w Bad Lautenberg, Unterleutnant im 1. Weltkrieg), ebenfalls Eigentümer der Wein- und Likörfabrik. Die Familie Schwiedernoch war Besitzer der Häuser an der Tarnowitzerstr. 28 und Poststr. 1.

In dem Zeitraum von 1909 bis 1918 hatte hier R.O. Krause seinen Firmensitz (Verbindung der Gewerberäume mit Tarnowitzerstr. 32. 

1935 - Zwangsversteigerung (Verwalter: Helmut Haese), Teilung der Wohnungen (Bauausf.: Josef Michalski). 

 



Literaturverzeichnis, Links:

Bauarchiv der Stadtverwaltung Bytom, Ordner Nr. 77