Szymanowskiego 2

„Gloria”



Historische Adressen:

Klosterstr. 2

Baujahr:

1931

Architekt:

Herbert Hettler

Bauherr:

Bauring-Gesellschaft mbH




Baubeschreibung:

Modernistisches Hochhaus mit Gewerbeteil (Kino im hinterem Gebäudeteil). Der Baukörper setzt sich aus vielen überlappenden Hexaedern zusammen, im hinteren Teil treten auch Rundformen auf. Fassade aus Klinkerfliesen mit hervorgehobenen großen rechteckigen Fenstern. Optische Leichtigkeit des Gebäudes verleihen ihm der von der Flucht zurückgezogene Erdgeschoss und die Eckfenster. 



Ist-Stand:

Der Bau ist teilweise erhalten. In 2011 wurde der Hinterteil mit Kino in Brand gesetzt und in 2012 abgerissen.



Sonstiges (Eigentümer, Umbauten usw.):

Eigentümer:

1931 - Bauring-Gesellschaft mbH (Inh. Dr. Rudolf Przybilla, wohnhaft bei Gartenstr. 15)

1939 – Beuthener Lichtspiele GmbH

Sonstiges:

Die Bauarbeiten führte die Fa. Konrad Segnitz Eisbeton- und Hochbaugesellschaft (Inh. Carl Pluta) aus.

In den Jahren 1939-1944 folgten zahlreiche Bauarbeiten (z.B. neuer Kinoeingang (Fa. J.Swienty), Renovierung der Dachdecken und Balkons (Fa. Lischka), neuer Terrazzo-Fussboden – wyk. Pietrowski), die sich aufgrund von fehlenden Arbeitskräften immer wieder verzögerten.



Literaturverzeichnis, Links:

Bauarchiv der Stadtverwaltung Bytom, Ordner Nr. 1834

Deutschlands Städtebau, Beuthen O./S., Red. Albert Stutz, Wyd. Dari Verlag, Berlin-Halensee 1929, s. 106 (Werbung der Fa. Konrad Segnitz Eisbeton- und Hochbaugesellschaft)

Kasperkowitz Karl (Hrsg.), Die deutsche Stadt Beuthen O/S. und ihre nächste Umgebung, S. 240 (Werbung der Fa. Konrad Segnitz Eisbeton- und Hochbaugesellschaft)