Powstańców Warszawskich 13



Historische Adressen:

Gartenstr. 2, Gartenstr. 13 (od 1937)

Baujahr:

1907

Architekt:

Max Schön

Bauherr:

Eugen Weissmann




Baubeschreibung:

4-stöckiges Bürgerhaus mit einem Seitengebäude und Dachgeschosswohnungen. Symmetrische Fassade mit Erker, Balkon und Giebel in der Mitte weisen Anlehnung an den Jugendstil auf. Im Erdgeschoss ursprünglich eine Maschinenausstellungshalle und Verkaufsstelle für Wasser- und Sanitärartikel.



Sonstiges (Eigentümer, Umbauten usw.):

Eigentümer:

Das erste Wohnhaus wurde in 1874 vom Ferdinand Herrmann im Auftrag der Koppener Brauerei entworfen. In diesem Jahr wurden auch eine Eiskeller und ein Pferdestall nach dem Entwurf von J. Piontek errichtet.

1874 – „Koppener Dampfbrauerei“ und Albert Nitschke, Brauereidirektor

1899 – Eugen Lichnock, Biergroßhandlung

1902 – Otto Friese, Brauereivertreter (ab 1905 seine Ehefrau, Helene Friese)

1907 – Eugen Weissmann, Kaufmann, Maschinen und Sanitäranlagenhandel, Eigentümer des Hauses bei Powst. Warsz. 11 (beauftragte den kompletten Umbau des Wohnhause und der Wirtschaftsbauten auf dem Grundstück nach dem Entwurf von Max Schön)

Sonstiges:

1908 – Errichtung einer Umzäunung und eines Metalltor (Bauarbeiten: Bienia)

1933 – Aufteilung der Maschinenausstellungshalle im Erdgeschoss in 3 Gewerberäume

1936-1937 – Bauliche Veränderungen (u.a. Errichtung von Wohnungen im Erdgeschoss)

1947 – Forschungs-Entwicklungsanstalt der Kohleindustrie (Umbau der Kellerräume und Wohnungen im 1. u. 2. Stockwerk)



Literaturverzeichnis, Links:

Bauarchiv der Stadtverwaltung Bytom, Ordner Nr. 1320

Adressbuch der Stadt Beuthen 1927, S. 47 (Werbung der Fa. Weissmann)

Deutschlands Städtebau, Beuthen O./S., Red. Albert Stutz, Wyd. Dari Verlag, Berlin-Halensee 1929, str. 172 (Werbung der Fa. Weissmann)