Piekarska 2



Historische Adressen:

Poststr. 2, Piekarerstr. 2 (od 1937)

Baujahr:

1913

Architekt:

N.N.

Bauherr:

Herrmann Böhm




Baubeschreibung:

4-stöckiges Bürgerhaus ohne Seiten- oder Hintergebäude. Symmetrische Fassade mit einem Geibel und Formen, die an den späten Jugendstil frei anknüpfen. Reiche Skulpturdekors. Am Giebel die Inschrift „Erb. 1913” und auf einem Relief die Initialen „HB”. Neuerrichtetes Gebäude diente ursprünglich als Hotel.

Die mit „MB” signierten Skulpturdekors sind im Teil im Lapidarium des Oberschlesischen Museum Beuthen erhalten, d.h. 3 Putten mit Vorstellungen von Bergbau, Hüttenwesen und Handel, Reliefs mit Wappen Beuthen, ein Fass mit Initialen „HB“ und Kindergruppe auf einer Raupe und einer Schildkröte sowie Maskaronen. Andere Reliefs, davon aus dem Zyklus „Vier Jahreszeiten”, wurde dem Zentrum für Kindergesundheit Warschau geschenkt.



Ist-Stand:

Abgerissen in 1979.



Sonstiges (Eigentümer, Umbauten usw.):

Eigentümer von früheren Häusern :

1858 – Pietrek - chata i warsztat kołodziejski (Erdgeschosshaus mit 1. Fenster und 1. Tuer)

1879 – B. Schlesinger, Eigentümer eines Ausschanks und einer dazu angebauten Pension) 

1898 – Moritz Weichmann (Ausschank und Pension), Eigentümer des Hausquartiers Virchowstr. 10-16

1904 – Agnes Schäfer – Witwe nach dem vorherigen Eigentümer, legte ein Bauentwurf von J. Jurettko vor, dessen Bauausführende F.J.Böhm sein sollte. Der Bau kam aber nicht zustande.

1908 – Franz Harazim, Restaurateur und Hotelier

Eigentümer des nach 1913 errichteten Gebäudes:

1913 - Herrmann Böhm, Kaufmann (Destillationen, Wein- und Zigarrenhandel), Eigentümer des Hauses bei Katowicka 1.

1927 – Oberschlesische Bierbrauerei AG mit Sitz in Hindenburg

1937 – Schultheiß-Patzenhofer Brauerei AG mit Sitz in Berlin

Sonstiges:

1863 - Im Garten des Stellmachers Pietrek hat sein Photographisches Atelier J. Lorenz, mit Praxis in Berlin, Olomutz und Glogau, eroeffnet.

1911 – Bauliche Veränderungen (Errichtung eines Geschäftsladen im Erdgeschoss, Errichtung einer Wohnung aus dem Stall im Hof ) – Bauleitung: Felix Wieczorek *

1913 – Abbruch des alten Hauses – Bauleitung: Julius Schlesinger

1920 - Sitz des Oberschlesischen Handelsbank



Literaturverzeichnis, Links:

Bauarchiv der Stadtverwaltung Bytom, Ordner Nr. 1138

Adressbuch der Stadt Beuthen 1880, S. 142 (Werbung des Rest. Schlesinger)