Mickiewicza 7



Historische Adressen:

Friedrichstr. 7 (Stadt 458)

Baujahr:

1913

Architekt:

Carl Bittmann

Bauherr:

Josef Pruschowski




Baubeschreibung:

Bürgerhaus mit zwei Seitengebäuden, 4-geschossig mit Wohnungen im Dachgeschoss. Symmetrische Fassade mit gespitztem Erker in der Mitte und seitlichen Balkonloggias . Giebelwand im mittleren Teil. Im Hinterhaus kennzeichnend kleine Balkons mit wellenförmigen Linien.



Sonstiges (Eigentümer, Umbauten usw.):

Carl Bittman hat zwei verschiedene Bauentwürfe angefertigt. Statische Berechnungen: Hermann Niethardt. Die Bauarbeiten wurden in 1910 aufgenommen, aber die Baupolizei hat die Abnahme wegen des allzu schmalen Einfahrtstors verweigert. Das Revisionsverfahren vor dem Bezirksbauausschuss in Oppeln  hat insgesamt zwei Jahre in Anspruch genommen, was den Bauherrn Pruschowski dazu gebracht hat, das Haus noch vor Bauabschluss zu veräußern.

Vordergebaeude26 wurde auf dem Grundstück vor dem Haus eine Tankstelle „Shell” errichtet. Inhaber war die Fa. Rhenania-Ossag mit Sitz in Berlin (1 Tanksäule mit Tankinhalt 1000 l). Vordergebaeude34 wurde eine Motoröltanksäule aufgestellt. Betreiber dieser Tankstelle war der Hauseigentümer Ferdinand Placzek.

 

Eigentümer:

1910-1912 - Josef Pruschowski, Bäckermeister, wohnhaft in Beuthen seit 1887 , Eigentümer des Hauses bei Friedrichstr. 15, und seine Frau Hedwig.

1913-1927 – Ferdinand Placzek, Eigentümer des in diesem Haus betriebenen Drogerie „Kaiser-Friedrich” (Handel mit Chemiestoffen, Farben und Ölen, Lieferungen an Hüttenwerke, Labors und Krankenhäuser). Bei den Wahlen der Stadträte in 1923 Kandidat der Beuthener Bürgerpartei.

1937 – Georg Geppert, Kaufmann, Handel mit Kolonialwaren (Eigentümer der Kaffeerösterei bei Kasernenstr. 36)



Literaturverzeichnis, Links:

Bauarchiv der Stadtverwaltung Bytom, Ordner Nr. 879