Mickiewicza 18



Historische Adressen:

Friedrichstr. 18 (Stadt 281)

Baujahr:

1902

Architekt:

Konrad Segnitz

Bauherr:

Theophil Lampka




Baubeschreibung:

4-geschossiges Eckhaus mit asymmetrischen Ziegelfassaden mit hervorgehobener Ecke und Randachsen, die durch Rundbogenloggias und mit einer Giebelwand mit Opaion akzentuiert sind. An der Hausecke kleine Balkons, die Giebel dagegen durch hängende Dienste artikuliert. In der Eckgiebel Opaions und Schild mit Datum: 1902. Restliche Fassadenpartien gekrönt mit Bogenfries.



Sonstiges (Eigentümer, Umbauten usw.):

Das älteste Haus an dieser Straße. Der erste Entwurf von Alfons Powollik vom Oktober 1901 wurde nicht ausgeführt. Der Aufbau erfolgte nach einem Entwurf von Konrad Segnitz vom April 1902.

 

Eigentümer:

1902-1912 –  Theophil Lampka, Eigentümer einer Ziegelei an der Friedrichstr. und Gutenbergstr., Gutsbesitzer in Rossberg.

1919 – Kudla, Schlossermeister, nach seinem Tod seine Frau Elisabeth

1937 – Alexander Krämer (aus Kattowitz)



Literaturverzeichnis, Links:

 

Bauarchiv der Stadtverwaltung Bytom, Ordner Nr. 889