Mickiewicza 12



Historische Adressen:

Friedrichstr. 12 (Stadt 291)

Baujahr:

1904

Architekt:

Alfons Powollik

Bauherr:

Wilhelm Struzyna




Baubeschreibung:

Bürgerhaus mit Seitengebäude, 5-geschossiges. Fassade aus hellem Klinker, symmetrisch, in Seitenachsen drei Geschosse von Balkonloggias, über denen (nicht mehr erhaltene) Giebeln ragten. W in Putzflachflächen Blumen- und anthropomorphische Dekors mit Jugendstilformen.



Sonstiges (Eigentümer, Umbauten usw.):

Das Bürgerhaus wurde in einer vereinfachten Ausführung im Verhältnis zum Entwurf von Powollik (fehlende Giebel, vereinfachte Fensterrahmen) errichtet. In 1914 wurden die Vitrinen im Erdgeschoss nach dem Entwurf von C. Bittmann umgebaut.

 

Eigentümer:

1904 - Wilhelm Struzyna, Tischlermeister, Eigentümer einer Tischlerei bei Donnersmarckstr. 3 und des Restaurants „Kaiser-Wilhelm”. Eigentümer der Häuser bei Donnersmarckstr. 3 und Friedrichstr. 12 (1903), Friedrichstr. 13 (1904), Friedrichstr. 11 (1905) und Friedrichstr. 9 (1907). sein Sohn Johann, ebenfalls Tischlermeister, hat die Häuser bei Donnersmarckstr. 7 und 9 (1905) sowie Gustav-Freytag-Str. 8 und 10 (1907) bauen lassen. Wilhelm Struzyna starb wahrscheinlich ein paar Jahre später, weil er in dem Adressbuch von Beuthen 1910 nicht mehr aufgeführt ist. Ein Teil dieser Immobilien wurde verkauft oder von Söhnen bzw. verheirateten Töchtern geerbt.

1905 – Eduard Schibalski, Fleischer, Eigentümer des Hauses bei Friedrichstr. 27 (ab 1909)

1909-1912 – Franz Dombek, Viehhändler, anschließend, bis zum 2. Weltkrieg, sein Sohn Ferdinand Dombek, Fleischer.



Literaturverzeichnis, Links:

Bauarchiv der Stadtverwaltung Bytom, Ordner Nr. 884

Pokorska 2011, S. 20, 21, 39, 40