Krakowska 24



Historische Adressen:

Krakauerstr. 33 (Krakauerstr. 24 od 1937 r.)

Baujahr:

1874

Architekt:

Ferdinand Herrmann *

Bauherr:

Dr. Otto Friedländer




Baubeschreibung:

Die Bauunterlagen wurden für ein Blumenhaus (Gewächshaus), das an das hier bereits zuvor errichtete Haus (wahrscheinlich um 1851) angebaut werden sollte, angelegt. Es wird behauptet, dass in diesem Blumenhaus später eine jüdische Schule existierte.



Ist-Stand:

Abgerissen am Anfang des 21. Jhdt (2005-2007). Jetzt ein Parkplatz. Erhalten ist nur ein Hofgebäude.



Sonstiges (Eigentümer, Umbauten usw.):

Eigentümer:

1874 – Dr. Otto Friedländer (Königlicher Handelsrat), Sohn von Moritz, des Gründers der Gesellschaft „Vulkan“ (u.a. Heinitzgrube und Moritzhütte).

1883 – Simon Freudenthal (behielt das Eigentum von einem Teil der Bauten bis 1901)

1889 – Isidor Proskauer, Möbel-. Spiegel- und Polsterhändler

1908 – Rosalie Proskauer (Witwe)

1927 - Proskauersche Erben

1937 - Martha Moeller

1942 – Bestellung eines Masseverwalters (Elisabeth Gommelt)

Sonstiges:

1883 – Aufbau von Kellerfundamente (Bauarbeiten: Haase)

1889 – Aufbau einer Remise für Lagerzwecke (Bauarbeiten: Wygasch)



Literaturverzeichnis, Links:

Bauarchiv der Stadtverwaltung Bytom, Ordner Nr. 661

Bytomski Słownik Biograficzny, S. 57 (Moritz Friedländer)

http://fotopolska.eu/Bytom/b75739,Krakowska_24.html (Photo)

http://bytomski.pl/viewtopic.php?t=745 (Photos und Abrissgeschichte)

http://www.youtube.com/watch?v=UuIbTfn071w (Film aus dem Abriss)

http://forum.gkw24.pl/viewtopic.php?f=21&t=1213&start=20 ("Begräbnis" des Hauses)