Krakowska 1



Historische Adressen:

Ring 18 ( Stadt 22) / Krakauerstr. 1 ( Stadt 23)

Baujahr:

1905

Architekt:

Julius Schlesinger & Ernst Bienia

Bauherr:

Josef Cohn




Baubeschreibung:

4-geschossiges (zum Teil 3-geschossiges) Eckhaus mit Dachkammer. Die Ecke mit Turm. Fassaden vom weißen Klinker mit dekorativen Flachflächen aus Kunststein mit Jugendstilformen (Blumenmotive, Maskarone).



Sonstiges (Eigentümer, Umbauten usw.):

Der erste (und mutigere) Entwurf des Hauses hat Franz Sotzik im März 1905 vorgelegt. An dessen Stelle aber wurde der Bauplan von Julius Schlesinger und Ernst Bienia vom Juni 1905 verabschiedet.

Umbauten:

1909 – Änderungen im Erdgeschoss von Krakauerstr. für ein Restaurant (Bauausf.: Schlesinger & Bienia)

1935 –Änderung bei der Aufteilung von Geschäftslokalen im Erdgeschoss (Bauausf Działoszynski & Bruck)

1940 – Änderung der Fassade und Verbindung der Ladengeschäfte im Erdgeschoss zu einem Gewerberaum

Eigentümer:

Ring 18

1880 - Heinrich Rappoldt, Handschuhfabrikant

1899 - Heinrich Rappoldt’s Erben

1904 - Josef Cohn, Kaufmann

Krakauerstr. 1

1880 - J. Gutmann jr. (Kolonialwaren, Rentier)

1899-1904 - Robert Generlich, Kaufmann und Eigentümer eines Restaurants

 

In 1905 wurde beide Häuser (Krakauerstr. 1 und Ring 18) zu einem Gebäude verbunden

1904-1930 - Josef Cohn (gest. 1930) und seine Frau Henriette (gest. 1927) (Jüdisches Friedhof in Beuthen, Grab Nr. 1941), Eigentümer des benachbarten Hauses (Ring 17)

1937 – Dr. Erich Cohn, Arzt, und Fräulein Irma Cohn (geb. 1894, absolvierte die Musikhochschule in Berlin, Musiklehrerin und Pianistin).

1940 - Zwangsversteigerung, Verwalter: Hugo Blana

 

Firmen / Geschäftsschilder:

1906 – Hugo Kuschelewski, „Breslauer Schirmfabrik”

1909 – 1927 – Restaurant (Eingang von der Krakauerstr.)

1914 – 1925 - Fanny Böhm „Putzwerkstatt”

1929 – Angress „Konfektionsgeschäft”

1935 – Juwelen / Uhren / Kleiderwäsche

1940 – Hermann Stoschek

1948 – „Fotoplastikon“ (Inh. Zofia Małuja und Wanda Różycka) / „Jahrmarkthalle” (Inh. Verbund der Kaufmänner)

 



Literaturverzeichnis, Links:

Bauarchiv der Stadtverwaltung Bytom, Ordner Nr. 639